Presse

NEu: Unibox in dorf an der pram

UNIBox neuer Nahversorger in Dorf an der Pram

Am 18. August eröffnet in Dorf an der Pram eine neue UNIBox, bedeutet 365 Tage pures Einkaufsvergnügen, längere Öffnungszeiten als jeder Supermarkt, vielfältiges Sortiment und einfaches und kontaktloses Einkaufen.

Die neue UNIBox in Dorf an der Pram soll die bestehende Nahversorgung sichern und auf 36 m2 Verkaufsfläche für eine flächendeckende und kompetente Vorort Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sorgen. „Wir freuen uns sehr über die Eröffnung des neuen UNIBox-Standortes. Schon seit mehreren Jahren gibt es in Dorf an der Pram keinen Nahversorger mehr, mit der UNIBox schließen wir nun diese Lücke und ermöglichen mit einem innovativen Konzept ein unkompliziertes Einkaufen. Die Kundinnen und Kunden können aus einem vielfältigen Sortiment für den täglichen Einkauf auswählen und finden in der UNIBox garantiert alles was sie brauchen“, so Andreas Haider, Eigentümer und Geschäftsführung der Unimarkt Gruppe.

Der neue Nahversorger in der Gemeinde trägt selbstverständlich auch zur Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität der Region bei. „Unsere UNIBox in Dorf an der Pram überzeugt durch eine ausgezeichnete Lage, einfache Erreichbarkeit und leichte Handhabung. Das digitale Selbstbedienungskonzept ermöglicht es durch einfaches Scannen und Bezahlen der Artikel via Smartphone oder am Terminal den Einkauf im Alleingang zu erledigen“, erklärt Haider. Und ergänzt noch: „Wir sind sehr stolz darauf mit dieser smarten Lösung zukunftsweisende Akzente in der Digitalisierung des Lebensmitteleinzelhandels zu setzen und darüber hinaus in ländlichen Gebieten, wo sich die Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs aufgrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen als sehr schwierig gestaltet, mit unserer UNIBox genau diese Versorgung zu sichern.“ Der innovative Store ist 365 Tage im Jahr geöffnet. Dies wird durch das kontaktlose und autonome System ermöglicht.

Auch Bürgermeister Thomas Ahörndl zeigt sich erfreut über den neuen Nahversorger im Ort: „Wir sind froh mit der UNIBox wieder einen Nahversorger in unserer Gemeinde zu haben. Unsere Gemeindebürger sind schon sehr gespannt endlich die UNIBox benutzen zu können. Ich finde dieses System für Gemeinden ohne Kaufgeschäft als die perfekte Lösung um ihre Einkäufe des täglichen Bedarfs zu tätigen. Wir danken der Unimarkt Gruppe das wir in Dorf an der Pram wieder eine Einkaufsmöglichkeit haben.“

Mastercard als exklusiver Kooperationspartner

Mit der Eröffnung der UNIBox in Dorf an der Pram startet Unimarkt eine Kooperation mit dem Technologieunternehmen Mastercard. Christian Schicker, Director of Business Development bei Mastercard Austria erklärt: „Bei Mastercard sind wir immer auf der Suche nach innovativen Partnern, die mutig neue Wege gehen – genau wie Unimarkt das mit der UNIBox tut. Sowohl der Erhalt der Nahversorgung, als auch die Verbreitung von Digitalisierung in ländlichen Regionen sind uns ebenfalls ein Anliegen. Umso mehr freuen wir uns, diese Initiative im Rahmen einer exklusiven Partnerschaft unterstützen zu können.“ Als moderner Nahversorger geht die UNIBox mit der Zeit und setzt auf bargeldlose Bezahlung, die Zahlungsmethode kann direkt bei der Anmeldung in der App angegeben werden. „Als einfache und bequeme Bezahl-Möglichkeit erleichtert Digital Payment mittlerweile viele Einkäufe in unserem Alltag und rundet das digitale Konzept der UNIBox perfekt ab“, so Christian Schicker.

Um Kundinnen und Kunden bei diesem neuartigen Einkaufserlebnis zu unterstützen, stellt Mastercard als Teil der Partnerschaft geschultes Personal bei neueröffneten UNIBoxen zur Verfügung – erstmalig gibt es diesen Service bei der UNIBox in Dorf an der Pram. Ab dem Eröffnungstag am Mittwoch bis Sonntag können sich Kundinnen und Kunden durch den Prozess begleiten lassen – vom Download der App bis zum Bezahlvorgang. „Die enge Zusammenarbeit mit Mastercard, dem weltweiten Pionier in Sachen Zahlungsinnovation und -technologie freut uns sehr und passt perfekt zu unserem innovativen UNIBox-Konzept“, so Andreas Haider.

Einkaufserlebnis auf einem neuen Level

Mit über 1.000 Artikeln des täglichen Bedarfs bietet die UNIBox ein vielfältiges Sortiment für den täglichen Einkauf und hochwertige Bioprodukte. Auch zahlreiche Frische-Produkte, wie Obst und Gemüse, Wurst und Fleisch oder auch Brot und Gebäck stehen den Konsumenten zur Verfügung: Die vollklimatisierten Boxen ermöglichen außerdem einen barrierefreien Zutritt. Der Einlass erfolgt digital via App oder mit der in der App hinterlegten PAYBACK Karte, und zwar an 365 Tagen im Jahr – ganz nach dem Motto: Immer offen für Genuss. „Hat man den Einkauf erledigt, kann man dank des digitalen Selbstbedienungskonzeptes dann selbst in die Rolle des Verkäufers schlüpfen, denn bezahlt wird ganz einfach per Smartphone oder per Scanner am Terminal“, so Haider.

Nach dem Unimarkt, als erster österreichischer Lebensmittelhändler, bereits 2015 die Onlinevollversorgung mit Hauszustellung in ganz Österreich geschafft hat, ist dies jetzt auch für die Vorort Versorgung gelungen. So ist die Unimarkt Gruppe der digitale Treiber im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel und nimmt mit der neu-entwickelten UNIBox die Vorreiterrolle in der modernen Nahversorgung ein.

Geografische Einschränkungen gibt es bei der UNIBox nicht, bedeutet, aufgrund der flexiblen Einsatzmöglichkeiten sind Standorte in ganz Österreich möglich. Im Geschäftsjahr 2021/22 sollen noch weitere 30 UNIBoxen eröffnet werden, die nächsten Standorte sind schon in Planung. „Wir sind sehr zuversichtlich dieses Ziel zu erreichen, da sich schon jetzt ein großes Interesse an der UNIBox erkennen lässt und dieses revolutionäre Geschäftsmodell neue und einzigartige Möglichkeiten bietet,“ erklärt Haider.