Presse

NEu: Unibox in Eichkögl

UNIBox neuer Nahversorger in Eichkögl

Am 17. November eröffnet in Eichkögl eine neue UNIBox, bedeutet 365 Tage pures Einkaufsvergnügen, längere Öffnungszeiten als jeder Supermarkt, vielfältiges Sortiment und einfaches und kontaktloses Einkaufen..

Die neue UNIBox in Eichkögl soll die bestehende Nahversorgung sichern und auf 36 m2 Verkaufsfläche für eine flächendeckende und kompetente Vorort Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs sorgen. „Wir freuen uns sehr über die Eröffnung des neuen UNIBox-Standortes in Eichkögl. Die Kundinnen und Kunden können aus einem vielfältigen Sortiment für den täglichen Einkauf auswählen und finden in der UNIBox garantiert alles was sie brauchen zu gleichen Preisen wie in jedem Unimarkt“, so Andreas Haider, Eigentümer und Geschäftsführung der Unimarkt Gruppe.

Und ergänzt: „Unsere UNIBox in Eichkögl überzeugt durch eine gute Lage, einfache Erreichbarkeit und leichte Handhabung. Das digitale Selbstbedienungskonzept ermöglicht es durch einfaches Scannen und Bezahlen der Artikel via Smartphone oder am Terminal den Einkauf im Alleingang zu erledigen“, erklärt Haider. Und ergänzt noch: „Wir sind sehr stolz darauf mit dieser smarten Lösung zukunftsweisende Akzente in der Digitalisierung des Lebensmitteleinzelhandels zu setzen.“ Der innovative Store ist 365 Tage im Jahr – also auch sonntags und feiertags geöffnet. Dies wird durch das kontaktlose und autonome System ermöglicht.

Auch Bürgermeister Ing. Heinz Konrad zeigt sich erfreut über den neuen Nahversorger im Ort: „Wohl viele kleine Gemeinden wie wir, wissen ein Lied davon zu singen – die Suche nach einem Nahversorger gestaltet sich schwierig. Auch in der Gemeinde Eichkögl versuchten wir seit über zwei Jahren, die Nahversorgung langfristig abzusichern bzw. stärker aufzustellen. Nun haben wir eine Lösung gefunden. Vor wenigen Tagen ist die UNIBox aufgestellt worden. Wir sind auch sehr froh darüber, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern, vor allem der älteren Generation, beim Registrierungsvorgang im Gemeindeamt Unterstützung anbieten können.“