Steak, Dips und krossgebratene Kartoffelwürfel

Grillen, Steaks & BBQ

Anzahl der Portionen:
2
Dauer:
60 Minuten

Zutaten:

  • Für das Steak:
  • 2 Rinderfiletsteaks
  • Steakgewürz
  • 1 Rosmarinzweig
  • 6 mittlere Kartoffeln - festkochend
  • 2–3 EL Butter
  • Salz
  • Für die Barbecuesauce:
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 50 g Tomatenmark
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 350 g Powidl-Konfitüre
  • 150 ml Apfelessig
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Senf
  • 20 ml Worcestersauce
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Für die Knoblauchsauce:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 TL Kren
  • 300 g Mayonnaise
  • 50 ml Wasser
  • 50 ml Weißweinessig
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Für die Chimichurri-Sauce:
  • 1 kleine rote Chili
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Handvoll Koriander
  • 5 Knoblauchzehen
  • 120 ml Olivenöl
  • 1–2 TL Salz
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 40 ml Rotweinessig
  • Saft von 1 Limette

Zubereitung:

  1. Steaks würzen und von beiden Seiten mit dem Rosmarinzweig scharf anbraten, je nach Geschmack 3–5 Minuten pro Seite. In Backpapier wickeln und ziehen lassen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Butter erwärmen und die Kartoffeln darin krossbraten, das dauert mindestens 10–15 Minuten, dabei immer wieder rühren, damit sie nicht zu dunkel werden. Auf einer Küchenrolle abtropfen lassen und mit dem Steak auf einem Teller anrichten.
  3. Für die Chimichurri-Sauce die Chili waschen und entkernen. Alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Bei Bedarf abschmecken.
  4. Für die Barbecuesauce Zwiebel sowie Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erwärmen und die Zwiebel darin dünsten. Knoblauch hinzufügen und 1 Minute mitdünsten. Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, das Tomatenmark zufügen und kurz anrösten. Mit den passierten Tomaten ablöschen und kurz köcheln. Sauce passieren, die Powidl-Konfitüre und den Essig zufügen. Mit Cayennepfeffer, Senf, Worcestersauce und Kreuzkümmel würzen. Die Sauce dickflüssig einkochen und in Gläser füllen.
  5. Für die Knoblauchsauce alle Zutaten in einen Zerkleinerer geben und zu einer glatten Masse pürieren. Vor dem Servieren im Kühlschrank ruhen lassen. Im Kühlschrank bis zu einer Woche haltbar.
© 2024 unimarkt.at