Franchise – was ist das überhaupt?

Seinen Ursprung hat Franchise bereits im 19. Jahrhundert in der Zeit der beginnenden Industrialisierung, dort nutzten Unternehmen erstmals das Konzept um zu expandieren. Aber was versteht man nun darunter? Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Vertriebssystem zwischen einem bestehenden Unternehmen, dem sogenannten Franchisegeber, und einem neuen Unternehmer, dem sogenannten Franchisenehmer. So bietet ein Unternehmen, das mit seinem Konzept bereits am Markt etabliert ist, seine Geschäftsidee und sein Know-How einem anderen Unternehmensgründer an.

Der Franchisenehmer, als selbstständiger Unternehmer, begründet mit dem Franchisegeber eine Partnerschaft mit dem gemeinsamen Ziel, ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Konzept gewinnbringend umzusetzen. Der Franchisenehmer darf den Namen, das Design, das Wissen und die Geschäftsidee des Franchisegebers für einen vereinbarten Zeitraum nutzen, als Gegenleistung entrichtet dieser eine fortlaufende Gebühr an den Franchisegeber. Der Unternehmensgründer übernimmt also ein bestehendes Geschäftsmodell, bleibt aber rechtlich und auch finanziell selbstständig und sein eigener Chef.

Franchise im Überblick

  • Franchise beschreibt ein Vertriebssystem, welches auf einer Partnerschaft zwischen einem Franchisegeber und dem Franchisenehmer basiert
  • Franchisenehmer zahlt eine Gebühr und darf dafür die Rechte, Namen, Design und Know-How verwenden
  • Ziel ist es ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Konzept gewinnbringend umzusetzen
  • Unternehmensgründer übernimmt bestehendes Geschäftsmodell, bleibt aber unabhängig

Sie wollen noch mehr Infos zum Franchisesystem von Unimarkt?

Dann machen Sie jetzt den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Einfach das Formular unten ausfüllen. Anschließend können Sie sich auch unseren Franchise-Folder runterladen.

Ihr Ansprechpartner Anton Papst wird sich verlässlich bei Ihnen melden!